Tag 10 | 500 Worte | Leseziel 2015

Im Laufe des Jahres wurden mir einige sehr gute Bücher empfohlen. Ein paar davon stehen auf der 10-Bücher-Liste.

Durch diese Bücher, bzw. deren Inhalt, habe ich einige Bücher gefunden, die ich nun auch noch lesen will. Manche auch beim Stöbern bei Amazon oder auf den Schattenwegen. ;)

Nun habe ich erst einmal keinen Plan, wann ich die alle lesen soll, denn meine Amazon-Bücher-Wunschliste ist aktuell 64 Titel lang. Um mindestens zwölf, besser 16 Bücher soll sie 2015 kürzer werden. Auch wenn ich glaube, dass auch wieder einige dazu kommen werden.

So will ich dann noch einmal einen ernsten Versuch unternehmen, mich mit Javascript anzufreunden. Steht zwar irgendwie auch alles im Internet, nur im Buch ist’s gebündelt und steht bei Bedarf neben mir.

  • JavaScript: Das umfassende Referenzwerk

Dann geht es natürlich mit der Romanreihe um Rachel Morgan von Kim Harrison weiter. Wobei ich noch keine Veröffentlichungstermine für 2015 gefunden habe. Alternativ ist da ja noch die „Das Lied von Feuer und Eis“-Reihe. Oder vielleicht auch die „Dancing Jax“-Trilogie, auf die ich auch neugierig bin.

Dann habe ich einige Titel aus dem Bereich Entrepreneurship gelesen und will da noch etwas tiefer einsteigen. Daher kommen folgende Titel auf die Liste:

  • Das große 1×1 der Erfolgsstrategie: EKS® – Erfolg durch Spezialisierung

Dieses Buch ist eine klare Leseempfehlung aus einem der Bücher, die ich bereits gelesen habe. Die EKS ist ein spannendes Thema, nur weiß ich noch nicht genau, ob ich dazu ein „dickes“ Buch lesen mag.

  • Grenzenlose Energie – Das Powerprinzip: Wie Sie Ihre persönlichen Schwächen in positive Energie verwandeln

Dieses Buch Anthony Robbins mag ich gern lesen oder auch nicht. Hier bin ich in der Tat noch sehr unentschlossen. Allerdings sind die Bewertungen schon recht positiv ausgefallen.

  • EQ. Emotionale Intelligenz

Hier ist es einfacher. Der Titel hat mich beim Stöbern schon direkt angezogen und dann ist er auch bei Stefan auf der 10-Bücher-Liste aufgetaucht. Hier werde ich erst noch ein paar Worte mit Stefan reden und dann entscheiden. Wobei hier bin ich mir schon sehr sicher, dass ich es lesen werde.

  • Einfach liegen lassen: Das kleine Buch vom effektiven Arbeiten durch gezieltes Nichtstun

Ab und an löse ich ja „Probleme“ mit einfach Warten. Und der folgende Titel spielt gefühlt genau mit diesem Ansatz.

Es tauchte irgendwann als „Kunden kauften auch“ auf und mir war klar, will ich lesen. Und wie das so ist, immer wieder verschoben. Nicht so 2015.

  • Der Luzifer-Effekt: Die Macht der Umstände und die Psychologie des Bösen

Zu diesem Titel kann ich gar nicht so viel sagen, außer dass ich den Titel gesehen habe und es lesen wollte. Also wurde er erst einmal auf die Wunschliste gelegt.

  • Mit einem Schlag

Das Buch wurde mir aus gegebenem Anlass empfohlen. Denn ich habe mir vor kurzer Zeit den Arm gebrochen und dabei habe ich festgestellt, wie viele Dinge im Alltag „selbstverständlich“ sind. Und diese wurden dann teils zu einer unlösbaren Herausforderung. So auch einfach Dinge wie Essen würzen. Im Gespräch darüber wurde mir dieses Buch empfohlen.

  • Die Odyssee des Drehbuchschreibers

Dieser Titel könnte aus aktuellem Anlass auf die Leseliste gewandert sein, ist er aber nicht. Es geht hier auch um Storytelling. Aktuell und durch den Schreibsuchti bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob ich es noch lesen sollte. Denn ich vermute, dass es viele Überschneidungen geben wird. Ich denke, es wird eines der letzten Bücher werden, die ich 2015 lese.

  • Positionierung – das erfolgreichste Marketing auf unserem Planeten
  • Emotional Boosting: Die hohe Kunst der Kaufverführung

Die beiden Titel sprechen doch irgendwie für sich. Einfach meine Nische am Markt finden und diese erfolgreich bedienen. Zwar habe ich mein Gewerbeschein schon ein paar Tage, aber vielleicht lässt es sich ja etwas ausbauen.

  • Die Kunst des Krieges: Übersetzung aus dem Chinesischen

Und mit diesem Buch schließe ich die Liste ab. Auch eines der Bücher, die schon seit Jahren auf meiner Leseliste stehen und mir neulich bei einem Strategiespiel empfohlen wurde. Wenn es hilft. :)

Der Mix für das kommende Jahr ist bunt, aber ganz klar mit der Tendenz in Richtung Selbstständigkeit und persönlicher Entwicklung.

Oh, und da die „October Daye“-Reihe im Deutschen nicht fortgeführt wurde, werde ich mir diese nun auch noch im Original vornehmen. Wobei die Intension eher die ist, mein Englisch etwas aufzupolieren. Und wenn das mit Büchern geht, die ich sowieso lesen wollte. Los geht’s. :)

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.